cinetastischer Adventskalender: Türchen 19

Heute gibt es mal wieder eine Ausnahme, denn Türchen #19 beinhaltet eine sog. To-Do-Watching-List mit meinen Top 10 Filmklassikern. In den folgenden Tagen wird es eine zweite Top-10-Liste geben, allerdings mit Filme, die ausschließlich 2017 im Kino zu sehen waren. Der Grund für diese Watching-Listen ist einfach: in Vorbereitung auf den Adventskalender hatte ich so unglaublich viele Filme zur Auswahl, die ich euch unbedingt vorstellen wollte, dass ich mich gar nicht richtig entscheiden konnte. Also habe ich nun selektiv zwei Listen für euch zusammengestellt. Viel Spaß und vielleicht hat der ein oder andere von euch die Filme auch schon gesehen 🙂

To-Do-Watching-List

Filmklassiker

Einige der Filme erachtet ich selbst als Klassiker der Filmgeschichte, andere wiederum sollen es wirklich sein. Natürlich ist so eine Liste immer subjektiv und einige von euch werden höchstwahrscheinlich auch Filme vermissen. Für viele Klassiker war/bin ich vielleicht noch zu jung bzw. manche Filme, die ihr vielleicht als Klassiker ansehen werdet, kenne ich nur als alte Schinken. Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren. Vorschläge sind immer gerne erwünscht.Hier aber nun meine Top 10:

 

[1] LITTLE NEMO von Winsor McCay: Der Film stammt aus dem Jahr 1911 und ist ein sog. silent animated short film. Er ist einer der ersten animierten Zeichentrickfilm, der allerdings nicht voll animiert war, sondern in Live-Action-Sequenzen integriert wurde. In dem Film tritt Schöpfer Winsor McCay vor eine Gruppe von Filmemachern/Cartoonisten und zeichnet Charaktere aus seinem Comic Little Nemo Adventures in Slumberland. Er wette mit den Männern, dass er es schafft, innerhalb eines Monats ca. 4000 Zeichnungen ‚zum Leben erwecken‘ also in Bewegung setzten kann. Der Film ist ein Stummfilm mit Zwischentiteln in englischer Sprache.
08.April 1911

[2] DER CLUB DER TOTEN DICHTER von Peter Weir: Ein Film über eine Gruppe Jungs auf einem eher konservativem Collage in Neuengland, die durch die Poesie zu neuem Denken gelangen. Sie gründen den ‚Club der toten Dichter‘, lesen sich heimlich Gedichte vor und gelangen zu freiheitlichen Gedanken. Doch der konservative Direktor macht dem Club ein Strich durch die Rechnung, welcher fatale Folgen haben wird.
25. Oktober 1990

[3] SCHINDLERS LISTE von Steven Spielberg: Der Film spielt 1993 in Krakau. Der Geschäftsmann Oskar Schindler (gespielt von Liam Neeson) stellt mit Hilfe jüdischen Kapitals und der Arbeitskraft von Hunderten jüdischen Männer, Frauen und Kinder Feldgeschirr für den anbahnenden Krieg her. 1943 setzt Schindler alle Hebel in Bewegung, dass die restlichen über 1000 Insassen vom Arbeitslager Krakau- Plaszów nicht nach Auschwitz gebracht und liquidiert werden.
03. März 1994

[4] TITANIC von James Cameron: Viel zum Inhalt des Films muss ich ja nicht schreiben, da dieser Klassiker wohl allen bekannt sein dürfte. Titanic ist einer der wenigen Filme, der Jahre später eine Wiederaufführung (April 2012) im Kino bekam. Das Drama machte seine Hauptdarsteller Leo di Caprio und Kate Winslet zu Megastars und gewann außerdem 11 Oscars. Bis 2009 war er auf Platz eins der erfolgreichsten Filme – dann kam AVATAR.
08. Januar 1998

[5] DER HERR DER RINGE TRILOGIE von Peter Jackson: Auch zu diesen Filmen muss ich nicht viel schreiben, da auch sie berechtigterweise zu den Klassikern der Filmgeschichte gehören. Peter Jackson hat es geschafft J. R. R. Tolkiens Werke auf die Kinoleinwand zu bringen und uns in eine Welt zu zaubern, die fernab jeder Realität, dafür aber mit einer erstaunlichen Fantasie ist. Insgesamt bekam die Trilogie 17 Oscars (von 30 Nominierungen). Für mich einer der besten Fantasyklassiker überhaupt.
2001-2003

[6] DIE FEUERZANGBOWLE von Helmut Weiss: Der Schriftsteller Dr. Johannes Pfeiffer war noch nie in der Schule, sondern bekam immer nur Privatunterricht. Bei einer Runde Feuerzangbowle mit seinen Freunden, wird dies natürlich zum großen Thema. Und schnell kommen die Herren auf die etwas verrückte Idee, dass Pfeiffer doch jetzt zur Schule gehen könnte. Gesagt, getan … Der Film gehört für mich zu den Klassikern an Weihnachten.
28. Januar 1944

[7] FORREST GUMP von Robert Zemeckis: Das Drama erzählt eine außergewöhnliche und doch beeindruckende Lebensgeschichte. Forrest Gump schafft es trotz eines IQs von ’nur‘ 75 zu unglaublichen Taten in seinem Leben. Die bekanntesten und schönsten Zitate: „Lauf Forrest, lauf!“ , „Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen – man weiß nie was man kriegt.“(„Life is like a box of chocolates – you never know what you’re gonna get.“); „Dumm ist der, der Dummes tut.“(„Stupid is as stupid does.“) und „Ich bin kein kluger Mann, aber ich weiß was Liebe ist. („I am not a smart man, but I know what love is.“)
13. Oktober 1994

[8] DER KÖNIG DER LÖWEN von Roger Allers und Rob Minkoff: Der Disney-Klassiker, um den kleinen Löwen-Jungen Simba, seinen Verlust des Vaters und der Kampf um den Thron und die Selbstakzeptanz als König der Löwen, dürfte schon jedem Kind wenigstens einmal begegnet sein. Lieder wie „Der ewige Kreis“ (u.a. in der Version von Elton John) oder „Er lebt in dir“ sind meine Lieblingsfilmsongs. Und wer kennt nicht die super Philosophie „Hakuna Matata“?!
17. November 1994

[9] DER PIANIST von Roman Polanski:  Der Pianist Wladyslaw Szpilman wird 1939 zusammen mit seiner Familie ins Warschauer Ghetto getrieben. Wladyslaw kann seinem vorgeschriebenen Schicksal entkommen und mit Hilfe einer polnischen Freundin, sich in einer leer stehenden Wohnung verstecken. Auf ihn wartet eine Zeit voller Einsamkeit, Flucht und des ewigen Versteckens – bis kurz vor dem Ende des Krieges, denn dann trifft er in den Trümmern eines Hauses auf einen deutschen Offizier…
24. Oktober 2002

[10]  Zwei MILLIONEN DOLLAR TRINKGELD von Andrew Bergman: Einige von euch werden sich bestimmt jetzt fragen: Wieso? Ehrlich gesagt: Unter allen älteren Hollywood-Schinken ist dieser Film mein Liebster. Wahrscheinlich gehört er nicht wirklich zu den Klassikern der Filmgeschichte, aber für meine Verhältnisse kann ich ihn dazu zählen. Nun zum Film: Charlie und Muriel Lang  leben ein einfaches Leben. Dieses ändert sich schlagartig, als Charlie plötzlich vier Millionen Dollar im Lotto gewinnt. Da gibt es allerdings noch einen kleinen Hacken, denn am Tag zuvor hat er der Bedienung im Café versprochen, ihr die Hälfte seines Lottogewinnes als Trinkgeld zugeben- da er just in dem Moment keines bei sich hatte. Und Charlie hält was er verspricht zum Leidtragen seiner Frau…
22.September 1994


Und eigentlich könnte die Liste noch ewig fortgeführt werden, denn auch Filme wie Braveheart (1995), Die fabelhafte Welt der Amelié (2001), Das Boot (1981), E.T.- Der Außerirdische (1982), Fight Club (1999), Der mit dem Wolf tanzt (1990), Das Schweigen der Lämmer (1991), Casablanca (1942), Frühstück bei Tiffany (1960) , Vom Winde verweht (1939), und und und noch viele mehr sollten auf diese Liste. Was sind eure absoluten Filmklassiker?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s