cinetastischer Adventskalender: Türchen 17

Heute ist Tag #17. Ich möchte euch einen zweiten sehr tollen und liebenswerten Animationsfilm vorstellen: ZOOMANIA (2016). Judy Hopps geht in Zoomania auf Verbrecherjagd und bietet ihren großen Kollegen die Stirn. Mit Liebe, Witz und Charme hat Disney seinen 56. Animationsfilm erschaffen.

ZOOMANIA

von

Rich Moore & Byron Howard

Quelle: youtube.de/ (Der Trailer ist in OV)

Judy hat einen Traum

Seit sie klein ist, möchte sie Polizistin werden. Der einzige Hacken: sie ist ein Kaninchen. Doch Judy gibt nicht auf, kämpft, glaubt an sich und ist kein Hasenfuß. Der einzige Ort für sie: die Stadt Zoomania. Hier leben alle Tiere friedlich nebeneinander. Alles ist möglich. Gewalt zwischen Raub- und Beutetieren gibt es nicht. Kaum in der Stadt angekommen, muss Judy sich jedoch dem Spott ihrer größeren Kollegen aussetzen. Statt Verbrecher zu jagen, schreibt sie Strafzettel für Falschparker. In Zoomania sagen sich Fuchs und Hase gute Nacht…nicht weil es öde ist, sondern weil Judy auf Nick den Fuchs trifft. Die unliebsame Begegnung wandelt sich später in Freundschaft. Außerdem verschwinden in der Stadt plötzlich Raubtiere. Judy sieht ihre Chance und ermittelt zusammen mit Nick den mysteriösen Fall.

Behind the scenes

Ein Film – viele Namen: Der Originaltitel des Films und auch der Stadt lautet eigentlich ZOOTOPIA (in den USA). Zootopia setzt sich zusammen aus den Wörtern Zoo und Utopie. In der deutschen Synchronfassung wurde dies geändert in Zoomania und zusätzlich der Untertitel Ganz schön ausgefuchst hinzugefügt. In den meisten anderen europäischen Ländern wurde der Film und die Stadt auch als Zootropolis bezeichnet. Zootropolis ist eine Wortschöpfung bestehend aus Zoo und Metropole.

2017 gewann Zoomania einen Oscar und einen Golden Globe in der Kategorie Bester Animationsfilm.

Das Budget für die Produktion ist nicht bekannt. Dafür die Einspielergebnisse: Zoomania gehört zu den erfolgreichsten Filmen des Jahres 2016 und spielte weltweit rund 1, 024 Milliarden US-Dollar ein. [1]

Der Film ist erst der dritte Film aus der Disney-Schmiede bei dem nur anthropomorphe Tiere – also vermenschlichte Tiere- auftreten. Es wird gänzlich auf Menschen verzichtet. Bis dahin war dies nur bei zwei Filmen der Fall: Robin Hood (1973) sowie Himmel und Huhn (2005). Interessant ist auch, dass der Fuchs Nick ein berühmtes Vorbild hatte. Sein Aussehen ähnelt der Figur Robin Hood aus dem gleichnamigen Disney-Animationsfilm. [2]

Das Titellied Try Everything wird von Shakira gesungen, die als „Gazelle“ auch eine Art Gastauftritt im Film hat.

In der Originalfassung leiht Schauspielerin Ginnifer Goodwin der Häsin Judy ihre Stimme. In der deutschen Fassung ist es Schauspielerin Josefine Preuß. Weitere Stimmen sind Idris Elba, Octavia Spencer, Bonnie Hunt, J.K. Simmons und Shakira. Im Deutschen sind u.a. die bekannten Stimmen von Daniel Zillmann, Frederick Lau, Rüdiger Hoffmann und Steven Gätjen zu hören.

Wer einmal sehen möchte, wie ein Animationsfilm entsteht, kann auf die Seite des deutschen Animationsfilmers Matthias Lechner gehen. Für Zoomania fungierte er als künstlerischer Leiter und Art Director Environment. Auf seiner Seite gibt es zahlreiche Entwürfe zum Film – einige davon wurden jedoch wieder verworfen. [3]

Sehen oder nicht sehen?

Die Stadt Zoomania gleicht einer Utopie: Love, Peace and Happines herrscht in den verschiedenen  Vierteln der Stadt – Tundra, neben Savanne und Regenwald. Jedes Säugetier kann in seinem natürlichen Lebensraum existieren: Eisbären, Elefanten, Tiger, Mäuse, Giraffen und Hasen. Laut der zweiten Bürgermeisterin von Zoomania leben in der Stadt 90% Beutetiere und 10% Raubtiere. Alles ist sehr sehr idylisch. Hier gibt es keine Menschen, aber die Tiere nehmen menschliche Züge an – quasie wird im Film das Tier im Menschen gezeigt. Sie sind anthropomorphe Gestalten. Zoomania arbeitet mit vielen Klischees, bestätigt sie, aber stellt sie auch wieder in Frage. Nebenbei werden Lebensweisheiten und wichtige Botschaften vermittelt. So geht es um Vorurteile, Diskriminierung, politische Situationen, ethnische Fragen, Gleichberechtigung, Unterdrückung und und und.

Lobenswert ist die visuelle Vielfalt und Fantasie. In der Szene, in der Judy mit dem Zug in die Hauptstadt einfährt, ist sie nicht die einzige, die aus dem Staunen nicht mehr herauskommt. Auch die Inszenierung der Größenunterschiede ist beeindruckend. Zoomania ist eben ein visuelles Meisterwerk.

Neben der Moralpredigt vom friedlichen Miteinander, beinhaltete der Film auch ein wenig Humor. So ist das Faultier Flash der eigentliche Star im Film und die Szene in der KfZ-Zulassungstelle zum Brüllen komisch. Auch die Einstellungen in der Yoga-Nudisten-Oase sind ein Lach- Highlight in der Story.

Bryon Howard und Rich Moore haben einen äußerst liebenswerten und tollen Animationsfilm geschaffen, der mit Witz, Charme und einer überraschenden Wendung unterhält. Die 3D-Animation ist sehr beeindruckend und liebevoll bis ins kleinste Detail konzipiert und umgesetzt. Zoomania ist ein Film über Freundschaft, Klischees und das ‚wir-überwinden-jedes -Hindernis-egal-was-kommt-wenn-wir-nur-zusammenhalten‘.


Facts about

Regie: Byron Howard, Rich Moore, Jared Bush

Drehbuch: Jared Bush, Phil Johnston

Sprecher (Auswahl):

Orig.: Ginnifer Goodwin, Idris Elba, Octavia Spencer, Bonnie Hunt, J.K. Simmons, Jason Bateman und Shakira

Dtd.: Josefine Preuß, Daniel Zillmann, Frederick Lau, Rüdiger Hoffmann und Steven Gätjen

FSK: 0

Länge: 104 Minuten

Kinostart: 03. März 2016

auf DVD erhältlich


[1] http://www.boxofficemojo.com/movies/?id=disney2016.htm

[2] http://www.filmstarts.de/kritiken/223207/wissenswertes/

[3] http://www.matthiaslechner.com/zootopia.html

alle Links wurden zuletzt aufgerufen am 16.Dez. 2017.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.