cinetastischer Adventskalender: Türchen 14

Das heutige Türchen #14 ist etwas anders aufgebaut als sonst. Heute gibt es keine langen Empfehlungen, sondern nur Kurzempfehlungen. Der Grund: Im heutigen Türchen möchte ich euch meine aktuellen zwei Lieblingsserien vorstellen. Es geht um Märchen und Zeitreisen: ONCE UPON A TIME  und OUTLANDER.

1) ONCE UPON A TIME von Edward Kitsis und Adam Horowitz

Jeder von uns kennt die Grimm’schen Märchen um Schneewittchen, Rapunzel & Co. Aber wusste ihr, dass Schneewittchen und Rotkäppchen befreundet sind, dass die böse Königin nicht immer böse war…und auch die Antihelden der Märchen ihr Happy End bekommen? Nein?! Dann solltet ihr euch unbedingt diese Serie ansehen. Once Upon a Time läuft bereits in seiner 7. Staffel. Grob gesagt geht es darum, dass die 28jährige Heldin Emma Swan (im übrigen die Tochter von Snow und Prince Charming) die Einzige ist, die den Fluch der bösen Königin brechen kann. Emma muss dafür sorgen, dass jede Märchenfigur die wir kennen, ihr Happy End bekommt. Das es keine leichte Aufgabe ist, wird schnell klar: Die Märchenfiguren, die in Storybrooke Maine leben, wissen nämlich nicht, dass sie Figuren aus einem Buch sind (dank dem Fluch). Und Emma glaubt nicht an Märchen. Deshalb gibt es Henry (Emma’s 10 jähriger Sohn), der reinen Herzens ist und versucht Emma’s Glauben zu ‚aktivieren‘.

Emma’s Kampf zieht sich über 6 Staffeln hinweg. Eigentlich sollte nach der sechsten Staffel auch Schluss sein, aber im Herbst 2017 lief die 7. Staffel an – allerdings nur mit drei bekannten Gesichtern aus den vorherigen Folgen – relativ skeptisch war ich deshalb am Anfang der aktuellen Staffel (die Skepsis verflog sehr schnell).

Es gibt so viel zu dieser Serie zu schreiben, dass es gar nicht so einfach ist, es kurz zu halten. Ich bewundere die Macher der Serie. Diese lassen sich immer wieder neue Nebenstränge einfallen und verknüpfen sie auf raffinierte Weise mit dem Hauptstrang (Emma’s Kampf). In jeder Staffel gibt es neue Märchenfiguren aus bekannten Kinderfilmen wie Arielle, Gruella, Merida, Peter Pan, Elsa die Eiskönigen und und und.

Die Serie lebt von sehr viel Fantasie und Herz. Erwähnenswert sind auch die tollen Special Effekte. Die Geschichte wird aus einer modernen Perspektive erzählt und zeigt uns unsere Märchenhelden von einer ganz neuen Seite. Und nicht alles was böse scheint…ist wirklich böse. Die Story ist vielschichtig und kurzweilig. Und immer, wenn du glaubst es kommt nichts mehr…zaubern die OUAT-Machern von irgendwo die nächste Märchenfigur her. Die Geschichte ist bis ins kleinste Detail sehr gut konzipiert und als Zuschauer fiebert man mit und raten fleißig, wie es denn nun weiter gehen könnte. Die Handlung wirkt niemals unlogisch, sondern immer sehr schlüssig. So gut wie jede Figur bekommt ihre eigene Entwicklung und Geschichte innerhalb der Serie. Once Upon a Time ist einer der besten Serien, die ich in den letzten Jahren gesehen habe.

Facts about

Land USA
Sender ABC
Entstehungsjahr 2011 bis heute
Produzenten Edward Kitsis & Adam Horowitz
Länge (pro Folge) 42 Minuten
Folgen (bis jetzt) 142 innerhalb von 7 Staffeln
FSK 12
Homepage http://abc.go.com/shows/once-upon-a-time
Idee von Edward Kitsis
Adam Horowitz
Erstausstrahlung 23. Oktober 2011 (USA)
4. September 2012 (Dtd.)
Darsteller (Auswahl) Lana Parrilla
Robert Carlyle
Jared S. Gilmore
Jennifer Morrison
Ginnifer Goodwin
Josh Dallas
Emilie de Ravin
Colin O’Donoghue

Hier noch ein Promo-Trailer aus den USA zur 1. Staffel.

Quelle: youtube.de/ ONCECommunity


2) OUTLANDER von Ronald D. Moore

Die Serie setzt kurz nach dem Ende des II.WK 1945 ein. Claire Randal will mit ihrem Ehemann Frank die gemeinsamen Flitterwochen in Schottland nachholen. Durch Zufall wird sie während des Betretens eines mythstischen Steinkreises – auf dem Craigh na Dun – in das Jahr 1743 zurückgeworgen. Auf sich allein gestellt, muss Claire sich in der fremden Zeitepoche zu Recht finden. Ihr größter Vorteil in der Vergangenheit: Die Geschichten über die Zukunft des Landes (ihr Mann Frank war ein leidenschaftlicher Historiker), sowie ihre *modernen* medizinischen Fähigkeiten (sie war während des Krieges als Lazarettschwester an der Front). Im Laufe der Story trifft sie auf den schottischen Highlander Jamie Fraser und verliebt sich in ihn. Nun muss sich Claire entscheiden zwischen der Zeit, aus der sie kommt und der Zeit, in der sie momentan lebt.

Aktuell läuft Staffel 3 im deutschen Free-TV. Die Serie basiert auf der 8-teiligen Highlander-Roman -Saga von Diana Gabaldon. Im Sommer 2013 wurde angekündigt, dass das erste Buch mit 16 Folgen verfilmt werden soll. Die Autorin Gabaldon stand – und steht weiterhin – als Ratgeberin stets an der Seite der Serienmacher. Sie bekam sogar in Staffel 1 einen Cameo-Auftritt. Seit Oktober 2017 wird die vierte Staffel in Schottland gedreht.

Wer die Bücher kennt weiß, dass auf dem Weg zur Serie einige Abstriche gemacht werden mussten. So können Claires Gedanken nur teilweise über Mimik und Off-Stimmen/ innere Monologe projeziert werden – da haben die Büche den klaren Platzvorteil. Die Geschichte verliert in diesem Punkt ein wenig an Tiefgang. Dennoch schlägt sich die Story sehr gut in Bezug auf der Balance zwischen wilder Romanze und Highlander-Mystik. Gabaldon liefert eine grandiose literarische Vorlage. Und Moore hat mit bestem Wissen und Gewissen eine tolle Adaption für’s TV gezaubert. Die Serie zeichnet sich durch sympathische Charaktere, wunderbare Kostüme und eine hervorragende Ausstattung aus. Ab und zu wird sehr viel nackte (Mannes-)Haut im muskolösen Körper gezeigt, aber dies ist weniger verstörend, als viel mehr ästhetisch anzusehen. Das Spiel der Darsteller vor einer atemberaubenden Kulisse in den Highlands, ist kurzweilig und glaubwürdig- hier wirkt nichts unnatürlich und künstlich. Die Dramaturgie und der Aufbau in Staffel 1 +2 sind sehr klar: alles arbeitet auf die Schlacht von  Culloden 1746 hin. Ein wahnsinnig, aufwenig insziniertes Kostümdrama eben.

Facts about

Land USA
Sender Starz
Entstehungsjahr 2014 bis heute
Produzent Ronald D. Moore
Länge (pro Folge) 64 Minuten
Folgen (bis jetzt) über 42 innerhalb von 3 Staffeln
FSK  12 (16?)
Titelmusik The Skye Boat Song
Idee basierend auf den Bücher von
Diana Gabaldon
TV-Adaption von Ronald D. Moore
Erstausstrahlung 9. August 2014 (USA)
6. Januar 2015 (Dtd.)
Darsteller (Auswahl) Caitriona Balfe
Sam Heughan
Tobias Menzies
Sophie Skelton
Richard Rankin
Duncan Lacroix
Bill Paterson
Graham McTavish
John Bell

Und auch hier gibt es einen englischen Trailer zur 1.Staffel:

Quelle: youtube.de/ Sony Pictures

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.