[Kulturtipp] Napoleonstein (Jena)

Napoleon Bonaparte. Der Name ist wohl fast jedem bekannt. 1806 führte Frankreich mit Preußen Krieg. Diese Schlacht ist als „Die Schlacht bei Jena und Auerstedt“ in die Geschichte eingegangen. Die Schlacht fand im Zuge des vierten Koalitionskriegs am 14.Oktober 1806 statt.

Napoleon zog nach Jena und besetzte die Berge, die sich um Jena herum befinden. Die Schlacht fand am höchsten Punkt des Landgrafenberges, dem „Windknollen“ statt. Als Denkmal für diese Schlacht wurde der Napoleonstein errichtet. Ursprünglich war es ein ganz normaler Grenzstein zwischen Jena und Cospeda. Nach der Schlacht, als Zeichen des Triumphes, wurde ein „N“ in den Stein eingemeißelt. Nach dem 2. Weltkrieg verschwand der Stein (der zuvor schon zweimal ersetzt wurde), da das Gelände um den Windknollen ein Truppenübungsplatz der sowjetischen Armee wurde. Erst mit der Deutschen Einheit wurde 1992 der Stein erneut aufgestellt.

Heute noch ist der Napoleonstein auf dem Landgrafenberg (nordwestlich von Jena) ein beliebtes Ausflugsziel für Jenaer und Touristen. Auch war Anfang November dort:

 

Wer sich mehr für die Geschichte zur Doppelschlacht von Jena und Auerstedt interessiert, kann sich auf folgenden Seiten näher informieren:

einen guten Überblick bietet für den Anfang die Wikipedia-Seite zur Schlacht

https://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_bei_Jena_und_Auerstedt

weiterführende Informationen gibt es dann auf:

http://www.jena1806.de/

http://www.auerstedt-1806.de/

http://www.preussenweb.de/jena.htm

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s